[Rezension] Lilian Jackson Braun - Die Katze, die rückwärts lesen konnte









"Die Katze, die rückwärts lesen konnte"

Autor: Lilian Jackson Braun
Preis:gebraucht unter 1€
Einband: Taschenbuch
Genre: Krimi
Seitenanzahl: 223 Seiten
Reihe: 1. Teil der "Die Katze, die..." Krimiromane
Verlag: Bastei Lübbe
             Auf Amazon kaufen!





Er hat nicht gerade seine beste Zeit hinter sich, der ehemalige Starjournalist Jim Qwilleran, als er beim Provinzblättchen Daily Fluxion anheuert, um ausgerechnet über die örtliche Kunstszene zu berichten. Dabei kann er die Venus von Milo nicht von der Freiheitsstatue unterscheiden. Doch kaum macht er sich lustlos an die Arbeit, geschehen erschreckende Dinge: eine Galerie wird verwüstet, und offensichtlich hat jemand Mord als schöne Kunst missverstanden. Vor allem aber lernt Qwilleran Koko kennen, den unglaublichen Siamkater.


Der Beginn einer wundervollen Serie. Ich habe dieses Buch von meiner Schwiegermutter bekommen, die zu mir meinte" Das ist ein Katzenkrimi"... und ich erstmal "Was ist das?". Doch sie ließ nicht locker und stachelte mich damit an, das ich doch so gerne Krimis und Thriller lese und schon saß ich da und laß meinen ersten Katzenkrimi, den ich bis heute nicht bereue. Dies ist der erste Band von insgesamt 31 und er ließt sich sehr geschmeidig. Die Reihe lädt zum entspannten lesen ein und konfrontiert den Leser nicht mit komplizierten Ausdrücken oder Worten. Der Hauptcharakter Jim Qwilleran wirkt sehr sympatisch und passt perfekt in das Geschehene herein. Es ist sehr erfrischend zu lesen wie sich die Freundschaft zwischen Jim und Koko aufbaut und was der Siamkater so alles kann.
Ich würde dieses Buch eigentlich so gut wie jedem empfehlen, da es eine tolle Lektüre für zwischendurch ist. Mit seinen 223 Seiten ist es auch nicht zu lang und versprüht trotz einen Charme dem zumindest ich erliegen bin.