30 Juni 2016

[Rezension] Karin Lindberg - Ein Abenteuer in den Highlands









"Ein Abenteuer in den Highlands"

Autor: Karin Lindberg
Preis: 2,99 €
Einband: E-Book
Genre: Romantik
Seitenanzahl: 258 Seiten
Veröffentlichung: 15.06.2016
Verlag: BookRix
             Auf Amazon kaufen!





Sie ist die Praktikantin. Er ist ihr Boss.
Wenn sie es nur wüsste!
Eva Nowak kommt ihrem Traum, eine eigene Pension in Schottland zu führen, einen Schritt näher, als sie das langersehnte Praktikum in einem Schloss in den Highlands antritt. Wegen eines dummen Fehlers ist sie eine Woche zu früh dran – fast alle Angestellten befinden sich bei ihrer Ankunft im Betriebsurlaub. Nur der breitschultrige Ian kümmert sich um das Anwesen und gestatten ihr zu bleiben, obwohl er eigentlich seine Ruhe will.
Schnell prickelt es zwischen dem schwarzhaarigen Schotten und der blonden Deutschen, eine heiße Affäre beginnt. Doch mit der Rückkehr der Angestellten steht Ian plötzlich als Schlossherr vor Eva und katapultiert sie von Wolke 7 zurück in die Realität ... das Praktikum wird zur emotionalen Achterbahnfahrt. Ian verhält sich merkwürdig und als auch noch seine Ex aufkreuzt, flüchtet Eva aus dem Schloss und verschwindet. Eine fieberhafte Suche beginnt. Wird Ian sie rechtzeitig finden, oder ist es zu spät für ihre Liebe?


Ich bekam dieses Buch als E-Book zugesandt und begann natürlich gleich darin zu lesen. Als dann langsam mein Bauch anfing zu knurren hörte ich auf und bekam erstmal mit das ich bereits das halbe Buch verschlungen hatte. :-D

Abenteuer in den Highlands liest sich sehr geschmeidig und einfach, da keine Fremdworte oder ähnliches benutzt wurden. Auch die Beschreibung Schottlands, die Umgebung des Buches, ist leicht zu verstehen und mit ein wenig Fantasie sieht man sich selbst auf dem Anwesen der Familie MacLachlan. 

Die Charaktere waren für mich sehr stimmig. Eva mit ihrer Großfamilie, Ian mit seinen Imperium , die Angestellten im Hotel ... alle einfach sehr sympatisch. Und genau dies ist leider auch der Knackpunkt bei der ganzen Sache, den die Personen waren mir persönlich schon fast zu sympatisch. Freundlichkeit gegenüber einer neuen Angestellten ist ja schön und gut aber das Verhältnis zwischen Eva und Sophia war mir zu schnell, zu nah. Aber dies soll jeder für sich entscheiden.

Ansonsten hat mir die Story sehr gefallen, die Geschichte war spannend, teils wirklich amüsant und dann auch noch ideenreich und romantisch. Gerade die Erotik die zwischen Eva und Ian herrschte war mehr als knisternd und zauberte mir ein leichtes Rot auf meine Wangen. 

Wer leichte Geschichten mag, Liebesromane mag und für den Sommer noch ein Buch für zwischendurch sucht ist hier gerade richtig. Durch die leichte Leseweise passt es zu gut wie allen Leser-Arten und lässt einen für kurze Zeit seine Gedanken in das weit entfernte Schottland reisen.

Für mich war es zwar fast zu einfach zu lesen aber immer dicke Schmöcker sind auf Dauer dann doch zuviel, daher habe ich die kleine gedankliche Reise nach Schottland sehr gerne gemacht.