[Rezension] Sandra Schönthal - Shades of Fifty








"Shades of Fifty"

Autor: Sandra Schönthal
Preis: 19,90 €
Einband: Hardcover
Genre: Gegenwartsliteratur
Seitenanzahl: 160 Seiten
Veröffentlichung: 22.08.2016
Verlag: Orac
             Auf Amazon kaufen!






Woher, um Himmels willen, kommen diese Falten? Eines Tages ist es so weit, die Protagonistin des Buches begreift: Hilfe, ich werde alt! Panisch recherchiert sie im Internet, kauft Ratgeber zum Thema Anti- Aging und macht sich auf, dem Verfall Einhalt zu gebieten. Verjüngende Gesichtsmasken und Oberlippenwaxing, High Heels und sexy Outfits – sie lässt nichts unversucht. 
Doch es ist wie verhext: Flirts in einer Cocktail-Bar laufen ins Leere, die anwesenden Männer behandeln sie wie Luft. Ihr Plan, sich einer Single-Reisegruppe anzuschließen, scheitert am Alterslimit. Sie startet eine Fitness-Offensive, die ihr aber außer einem verstauchten Knöchel nicht viel einbringt. 
Klischee für Klischee demontiert Sandra Schönthal die Illusionen über ewige Jugend, denen Frauen nachhängen, und kommt zum Schluss: Pfeif drauf! Du bist so alt, wie du dich fühlst, mach das Beste daraus!


Wer kennt nicht den Drang, nach einer straffen Haut, wohlgeformten Brüsten und einem Gesicht, welches einen schon mal 10 Jahre jünger erscheinen lässt. Doch warum das alles? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich "Shades of Fifty" und auf seine eigene Weise. 
Das erste was auffällt wenn man die ersten Seiten gelesen hat, ist die Sichtweise denn wir erfahren alles nur aus der 3. Person. Dies war für mich erstmal sehr ungewöhnlich und es dauerte doch etwas bis ich mich daran gewöhnte. Danach konnte ich aber der Erzählung voll und ganz folgen. 
Und genau das wollte ich ja auch denn hinter diesem Titel verbirgt sich ein Ratgeber der anderen Art welcher gerade uns Frauen zeigen soll das wir schön sind so wie wir sind und das man jahrelange Gewohnheiten nicht so einfach los wird.
Gerade die Abschnitte in denen es um unser Aussehen geht waren sehr interessant. Oftmals überlegt man ob man auch so handeln würde. Würde man sich Cremes im Wert eines Monatslohnes holen? Ich wohl ehr nicht. Aber ich bin ja erst 27 Jahre alt, ob das den Unterschied macht? Ich glaube kaum da selbst ich schon nach den Zeichen suche welche das Altern an mir hinter lassen hat.
Hilfe schaffen da meist die Enden der Abschnitte in welchen wir erfahren wie wir mit unseren Aussehen und unserem Alter umzugehen haben. Gerade diese Wendungen holten in mir den AHA-Effekt hervor. Denn wer hätte gedacht das gerade der Gynäkologe einem den Anstoss dazu gibt über sich selbst nach zu denken, um als Ergebnis daraus zu erfahren das man es doch sehr gut hat.
Auch werden Themen angeschnitten wie Single-Reisen oder was man tun kann wenn man ein Ja-Sager ist. Für beides muss man wohl eine gehörige Portion Mut aufbringen aber am Ende hatte ich das Gefühl es doch wenigstens einmal probieren zu wollen.
Es gibt eine Hauptperson deren Vorname wir nicht erfahren. Auch dies war mal etwas anderes. Wir können nur anhand der 3. Person erfahren wie sie über sich und ihren Körper denkt. Das einzige was wir wirklich wissen, ist das sie 50 ist. 
Die Geschichte so zu lesen gab zumindest mir das Gefühl ehr über mich etwas zu lesen als über unsere weibliche Protagonistin.
Das Cover zum Buch fand ich echt schick und erinnerte mich stark an einen Katy-Perry-Song. Wer mal einen Ratgeber der anderen Art und Weise lesen möchte der ist hier gut aufgehoben und wird zudem sehr gut unterhalten. Denn selten war ein Ratgeber so amüsant.

Mach´s wie die Glühbirne: Trag´s mit Fassung